AKTUELLES


Helfende Hände für die Stanz

Brauchen Sie Hilfe bei Besorgungen und Einkäufen?

In der Stanz haben sich junge freiwillige Helfer*innen zusammengetan, um jenen Stanzer*innen zu helfen, die wegen einer Vorerkrankung oder ihres Alters besonders vorsichtig sein müssen. Angeboten werden ab 19.03.2020 Besorgungsfahrten für dringend notwendige Einkäufe und Abholung von Medikamenten bei Ärzten und Apotheken.

Näheres hier!


Maßnahmen der Gemeinde Stanz

(Stand: 16.03.2020, 11.15 Uhr)

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

Kurzfristige Infos stellen wir hier und auf der Daheim-App zur Verfügung. Laden Sie sich die App aus den jeweiligen App Stores auf Ihr Smartphone

Aufgrund der derzeitigen CORONA-Ausnahmesituation müssen wir einige organisatorische Änderungen in der Gemeindeverwaltung vornehmen. Diese sind:

  • Der Parteienverkehr am Gemeindeamt ist aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres ausgesetzt. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte per Telefon oder E-Mail an uns. Die Besetzung der Gemeinde während der Amtsstunden durch einen Notdienst ist gesichert. Unsere Mitarbeiter*innen bemühen sich nach Kräften Ihre Anliegen trotz der außergewöhnlichen Situation so schnell wie möglich zu bearbeiten. Für allfällige Wartezeiten bitten wir um Verständnis.
  • Alle nicht dringend notwendigen Termine, wie z.B. Bauverhandlungen, Besprechungen etc. werden auf unbestimmte Zeit verschoben.
  • Der Service des E-Mobils wurde zum Schutz unserer Mitfahrer*innen und Fahrer eingestellt.
  • Der Sperrmülltermin nächste Woche ist ersatzlos ABGESAGT!
  • Windelsäcke werden Freitags weiterhin entgegengenommen
  • Bauschutt wird bis auf Weiteres nicht angenommen
  • Papier-, Restmüll- und Glasentsorgung bleibt aufrecht wie gehabt.
  • Wir dürfen darauf hinweisen, dass die Benützung von Sportplätzen und Spielplätzen behördlich untersagt ist! Diese Vorgabe gilt auch für Spielplätze von Mehrparteienhäusern und am Teichgelände. Wir ersuchen Sie, sich im Interesse aller daran zu halten.
  • Die Volksschule (inkl. GTS) und der Kindergarten stehen in dringenden Fällen für eine Betreuung Ihrer Kinder bereit. Es wird jedoch empfohlen, die Kinder zuhause zu betreuen, AUSSER die Großeltern müssten die Betreuung übernehmen!

Für alle gilt:

  • Bleiben Sie nach Möglichkeit zuhause!
  • Halten Sie sich bitte DRINGEND an die Ausgangsbeschränkungen der Regierung. Nähere Informationen finden Sie hier.
  • Helfen Sie sich gegenseitig und weisen Sie die Mitarbeiter*innen des Gemeindeamts auf prekäre Situationen Ihrer Nachbarn hin.
  • Waschen Sie Ihre Hände häufig!
  • Halten Sie Distanz zu anderen Personen.
  • Organisieren Sie keine Zusammenkünfte, empfangen Sie keine Besuche und feiern Sie keine Parties oder ähnliches!
  • Berühren Sie Augen, Nase und Mund nicht mit ihren Händen!
  • Husten oder niesen Sie in den gebeugten Ellbogen!
  • Wenn Sie fürchten, krank zu sein: Bleiben Sie zuhause, rufen Sie 1450!

Wir danken für Ihre Mithilfe! Wir alle werden diese Situation durch Solidarität, Disziplin und die nötige Zuversicht schaffen.


Schützen wir unsere Omas und Opas!

(Aufruf von Styria Vitalis)

Alle aktuellen Maßnahmen der Bundesregierung dienen dazu, die Verbreitung der Infektion mit SARS-CoV-2 zu verlangsamen. Das ist notwendig, um Personengruppen, die bislang am schwersten erkranken, zu schützen. Nur so lässt sich eine notwendige intensivmedizinische Versorgung für diese Gruppen sichern.

Als Hochrisikopersonen gelten:

  • Menschen ab 91 Jahren
  • Menschen von 61 bis 90 Jahren mit einer oder mehreren chronischen Erkrankungen, vor allem der Lunge, des Herz-Kreislauf-Systems, mit Diabetes und/oder Krebserkrankungen
  • Menschen aller Altersgruppen, bei denen das körpereigene Immunsystem unterdrückt wird
  • Menschen aller Altersgruppen mit spezifischen Grunderkrankungen

Hochrisikopersonen sollten:

  • Ihre sozialen Kontakte reduzieren.
  • Körperkontakt mit Kindern vermeiden.
  • Nicht einkaufen gehen.
  • Sich trotzdem viel im Freien bewegen.
  • Nicht rauchen. 

 

Bitte tragen Sie dazu bei, diese Information zu verbreiten. Nutzen Sie Multiplikatoren, Betriebe, Vereine in Ihrer Gemeinde dafür.

Bitte überlegen Sie, wie Sie das Einkaufen von Lebensmitteln und das Besorgen von Medikamenten für diese Personengruppen unterstützen können. Nutzen Sie das freiwillige Engagement von BürgerInnen und tragen Sie zur Organisation bei.

Denken Sie an alleinstehende Menschen oder solche mit keinen sozialen Kontakten, ohne Zugang zu Medien, mit Sprachschwierigkeiten, Hör- oder Sehbehinderung. Diese Gruppen sind vielleicht noch nicht informiert. Dass auch sie Information erhalten, lässt sich nur kleinräumig sicherstellen.

 

Für alle gilt:

  • Waschen Sie Ihre Hände häufig!
  • Halten Sie Distanz!
  • Berühren Sie nicht Augen, Nase und Mund!
  • Husten oder niesen Sie in den gebeugten Ellbogen!
  • Wenn Sie fürchten, krank zu sein: Bleiben Sie zuhause, rufen Sie 1450!

 

Infomaterial zum Ausdrucken, Aushängen, Weiterleiten:

Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz. Mehrere Sprachen.

https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Informationsmaterial-zum-Download.html 
Österreichisches Rotes Kreuz. Deutsch, Englisch.

https://www.roteskreuz.at/index.php?id=67803

 

Quelle: Martin Sprenger martin.sprenger@remove-this.medunigraz.at  mit Unterstützung der Mitglieder der Public Health Google Group


Aktuelle Informationen der Gemeinde zu Maßnahmen bzgl. Corona-Virus

(Stand: 13.03.2020, 14.45)

Bücherei ab 14.03.2020 geschlossen

Um Ansteckungen zu vermeiden bleibt die Bücherei ab 14.03.2020 bis auf weiteres geschlossen. Die von Ihnen entlehnten Bücher und Medien behalten Sie bitte bis zur Wiederinbetriebnahme bei sich zuhause. Vom Verrechnen allfälliger zusätzlicher Gebühren werden wir selbstverständlich Abstand nehmen.

vorgezogene Stimmabgabe zur Gemeinderatswahl

Die vorgezogene Stimmabgabe zur Gemeinderatswahl 2020 findet am 13.03.2020 von 17.00 bis 19.00 Uhr im Gasthaus Tischlerwirt statt. Bereits abgegebene Briefwahlstimmen (Wahlkarten) behalten ihre Gültigkeit und werden von der Wahlbehörde bis zur Durchführung des Wahltages unter Verschluss sicher verwahrt.

Volksschule und Kindergarten

Volksschul- und Kindergartenkinder sollten bereits ab Montag nach Möglichkeit zuhause betreut werden. Wenn Eltern aus beruflichen Gründen keine Möglichkeit haben ihre Kinder zuhause zu betreuen oder wenn Großeltern zur Betreuung der Kinder eingesetzt werden müssten besteht die Möglichkeit, dass die Kinder in Voksschule bzw. Kindergarten betreut werden.


22.03.2020 - Verschiebung des Wahltages der Gemeinderatswahlen 2020

Details zur Information

Mehr lesen

22.03.2020 - Gemeinderatswahlen 2020

Am 22. März 2020 finden die…

Mehr lesen

17.03.2020 - Absage der Bürgerversammlung am 17.03.2020

Vorsichtsmaßnahme bzgl. Corona-Virus

Mehr lesen

12.03.2020 - Einladung zur Gemeinderatssitzung

Am Donnerstag, den 12.03.2020 mit…

Mehr lesen

03.03.2020 - Umzug - Gemeindeamt geschlossen!

Aufgrund des Umzuges in das sanierte…

Mehr lesen